Von Geburt an…
Mit der Geburt eines neuen Erdenbürgers wird einerseits der Babywunsch endlich erfüllt, aber viele neue Pflichten kommen auf die Eltern zu. Bereits vor der Geburt beschäftigen sich die meisten Mütter intensiv mit dem Thema "Stillen". In einer Stillberatung werden Tipps gegeben. Damit klären sich Fragen z.B. nach dem richtigen Still BH, der angemessenen Stillzeit, dem Einsatz von Stillpumpen, bzw. Milchpumpen, falls Stillprobleme auftreten, der Anwendung von Stillkissen und sonstigem Stillzubehör (Eine Erstattung der Kosten für eine Milchpumpe durch die gesetzl. Krankenkassen ist bei med. Notwendigkeit üblich). Ratgeber im Internet oder die Krankenkassen informieren ausführlich über den Umgang mit dem Neugeborenen. Nicht nur jedes neugeborene Kind muss sich an den Stillvorgang gewöhnen sondern auch die Mama. Ein Lagerungskissen beispielsweise kann hilfreich sein, dass dieser für beide Teile möglichst bequem ist. Unterstützend können für unerfahrene Mütter auch Stillgruppen sein.

Schon in den Wochen vor der Geburt legen sich die künftigen Eltern eine Erstausstattung für ihr Neugeborenes zu. Zur Babyerstausstattung gehören neben Mini-Stramplern, dem Schlafsack und einem Windelvorrat u.a. auch Babyöl, -creme und andere Pflegeartikel, Wer nicht bereits vor der Geburt beim Babyausstatter war, wird spätestens in den ersten Tagen nach dem Krankenhausaufenthalt, um für eine komplette Babyausstattung zu sorgen.
Insbesondere wenn das Geschlecht des Kindes erst mit der Geburt festgestellt wird, lassen sich so große Umtauschaktionen vermeiden. Ein Babyfachmarkt bietet in aller Regel eine große Auswahl vom Kinderbett bis zur Haarbürste. In einem Babybazar lassen sich auch Second Hand Schnäppchen machen.

Aber auch die Babymärkte im Internet sind empfehlenswert, insbesondere auf Grund der oft günstigeren Preise. Auch die Babykataloge der großen Versandhäuser und die auf den Babyversand ausgerichteten Spezialanbieter haben für jeden Geschmack etwas dabei. Wer sich direkt an einen Hersteller wendet erhält oft als "Begrüßungsgeschenk" eine Produktauswahl an Nahrung, Babyartikel oder Babyzubehör ganz umsonst, die in einem Babykatalog nicht selten 50 Euro und mehr kosten würde. Babysachen lassen sich in einem der großen Internetauktionshäuser auch günstig ersteigern, neu oder gebraucht.

Für die Eltern ist es eine große Freunde von Beginn an ein Babyalbum mit Fotos anzulegen. Viele Mütter führen das Album wie ein kleines Tagebuch, mit Anekdoten und Tageserlebnissen rund um ihr Baby. Auf den ersten Seiten erscheinen vielleicht die Ultraschallbilder, dann folgen eine Kopie der Geburtsurkunde und das erste Foto, auf dem der "Frischling" gerade das Licht der Welt erblickt hat. Das erste große Fest für die junge Familie stellt die Taufe da. Bekannte und Verwandte können die Eltern mit selbst gemachten Babykarten einladen. Mit einer "Clipart" kann auf dem PC schnell ein witziger Rahmen für das Babyfoto und den Einladungstext erzeugt werden. Cliparts stehen im Internet tausendfach und oft gratis zur Verfügung.


Baby will sich wohl fühlen…
Zur vollständigen Ausstattung des Babys gehören z.B. Babybadewanne, der Badering oder Badesitz, Artikel zur Babypflege, Bürsten und Kamm für die schicke Frisur und natürlich Windeln, Windeln und noch mal Windeln.

Baby - Artikel finden sich in Fachgeschäften, aber besonders reichhaltig im Versand - Handel und in den Fachportalen des Internets. Dazu gibt es viele Tips und Produktinformationen rund um das Thema Moderne Babypflege. Auch Babyproben zur Pflege lassen sich von den Herstellern anfordern. Proben sind in aller Regel kostenlos. Kostenlose Produkte sind qualitativ ebenso hochwertig wie die entsprechenden Erzeugnisse im Handel.

Babybadewannen sollen so lange verwendet werden, wie das Kind nicht ohne Hilfe aufrecht sicher sitzen kann. Badet man das Baby dann in der Badewanne der Großen, können Baderinge für den sicheren Halt sorgen. Mit einem Badethermometer kann die Temperatur sicher kontrolliert werden. Die tägliche Pflege des Kindes wird ganz groß geschrieben. Haarbürsten sollen weich sein, trotzdem aber das Haar teilen. Entsprechende Pflegesets beinhalten Kamm und Bürste im einheitlichen Design und Qualität und sind meist günstiger als Einzelprodukte.

Babies sind zwar jederzeit willkommen, nicht aber die Arbeit, die das Waschen von Stoffwindeln mit sich bringt. Auch der tägliche zigfache Windelwechsel ist mit der Stoffwindel oder Baumwollwindeln mühselig und macht den Papas keinen Spass.
Anders dagegen verhält es sich mit den modernen Babywindeln, bzw. Höschenwindel. Frisches Wickeln geht in Minutenschnelle und ist kinderleicht. Die Eltern sollten frühezeitig mit der richtigen Windelerziehung beginnen - umso schneller wird das Baby aufs Töpfchen wollen.

Die moderne Windel zeigt sich leicht, saugstark und sieht gut aus - mit Tier- oder Blümchen - Motiven. Gerade Naturwindeln speicherten die Nässe lange und führten zu Wundsein und Schmerzen. In Verbindung mit den richtigen Pflegeprodukten fühlt sich das Kind auch nach dem Geschäft in der Babywindel von heute sehr viel wohler. Frisch gewindelt kann bei modernen Windelhosen auf die Gummihose aus grauer Vergangenheit verzichtet werden, die oft aus gesundheitlich bedenklichen PVC gefertigt waren.

Windelhöschen für die Kleinsten und Windelhose für das größere Kind können in einem sog. Windeltwister umweltfreundlich entsorgt werden. Mit den entsprechenden Nachfüllkassetten gibt es keine vollen Windeleimer oder Geruchsbildung mehr. In vielen Orten bringt ein Windeldienst Nachschub und holt gebrauchte Windeln ab. Ein Windelservice ist z.T. recht preisgünstig und praktisch, wenn kein Windelshop oder Supermarkt in der Nähe ist. Sinnvoll für unterwegs ist ein Windelrucksack oder die Wickeltasche. Sie enthält alles was Mama für das Wickeln braucht. Wickelrucksäcke und Wickeltaschen gibt es in vielen Materialien und Farben - vom edlen schwarz bis zum knalligen gelb.

Die Wickelkommode mit der entsprechenden Wickelauflage ist der Dreh- und Angelpunkt des täglichen Lebens von Eltern und Baby. Einfache Wickeltische, vor allem das Wickelbrett, bzw. der Wickelaufsatz, der z.B. auf der Badewanne befestigt werden kann, sind Platz sparende Alternativen. Neben wärmenden und hautfreundlichen Wickelauflagen kommen heute immer mehr Heizstrahler zum Einsatz, die über dem Wickeltisch, bzw. der der Wickelkomode angebracht sind. Wickeltischheizstrahler sicher und fest angebracht sein. Auf ein Prüfzertifikat z.B. des TÜV ist zu achten. Lassen Sie ihr Baby keine Sekunde unbeaufsichtigt unter einem Wickeltischstrahler liegen. Ist das Wickelzimmer durchgängig gut geheizt, kann die Mama auf einen solchen Strahler verzichten. Wickelkommoden bietet der Handel in Holz, z.B. Kiefer und Kunststoff / Metall an oft auch mit lustigen, babygerechten Dekor. Wer gebrauchte Wickelkomoden sucht, kann bei einem der Internetauktionshäuser fündig werden.


Baby entwickelt sich…
Die Eltern sollten die Entwicklung ihres Babys jederzeit fördern. Jedes Kopfschütteln hat seine Bedeutung und jedes Lächeln sollten sie ebenso verstehen lernen wie die Tränen. Die Babyentwicklung verläuft kontinuierlich. Stellen die Eltern einen Stillstand oder einen Rückschritt fest, sollten sie und der Arzt dies genau beobachten. Im Frühstadium die die Babywaage zur Gewichtskontrolle wichtig. Vor allem bei Frühgeburten gehören Babywaagen zum lebenswichtigen Instrumentarium. Babyfüße sind sehr empfindlich. Dauernde Bauchlage kann zu Fehlstellungen führen und den Lauflern - Fortschritt negativ beeinflussen. Auch Gesundheitstipps der Krankassen z.B. im Internet sollten berücksichtigt werden. Erkrankungen wie Babyakne, Neurodermitis oder Windeldermatitis gehören unbedingt in die Hände des Kinderarztes. Eine rechtzeitige Babybehandlung kann viele drohende chronische Leiden verhindern.

Zur guten Entwicklung des Kindes können viele kleinere und größere Hilfsmittel beitragen. Spezielle Babymusik fördert die Hörsensibilität und kann auch als Einschlafhilfe dienen. Ein Babytrainer am Kinderbett oder im Laufstall fördert das Koordinationsverhalten. Ein Minikreisel beispielsweise kann das Reaktions- und Tastverhalten positiv beeinflussen. Als Lauflernhilfe bietet der Fachhandel Lauflernwagen und Hopser an. Ein Lauflerngerät sollte jedoch immer nur unter Aufsicht verwendet werden. Auch Essen muss man lernen. Eltern sollten nichts zu schnell erzwingen.

Der Geburtstag der Kinder ist immer ein Ereignis. Für die Kleinen - aber auch für die Eltern. Neben einem Geburtshoroskop zum 1. Geburtstag ist auch das regelmäßige Foto zu jedem Jahrestag - immer vor demselben Baum, bis hin zum 18. Lebensjahr eine schöne Idee und eine ewige Erinnerung.

Sicher ist sicher…
Sicherheit steht beim Baby an erster Stelle. Viele Eltern zeigen dies mit einem Aufkleber an der Heckscheibe ihres Autos. Babyaufkleber sagen dem nachfolgenden Wagen: Abstand halten - Baby an Bord. Gerade das Auto kann für Kinder zu einer unberechenbaren Gefahrenquelle werden, wenn nicht die nötige Vorsorge getroffen wird. Ins Auto gehört ein stabiler Autokindersitz, der beim Aufprall verwindungssteif bleibt.

Ein Babyautositz muss viele Test überstehen, bevor er das vorgeschriebene Sicherheitszertifikat erhält. Wie Baby nicht in einen Kinderautositz für 3jährige gehören, so sollten auch größere Kinder von ihren Eltern nicht in einen Kindersitz für Säuglinge gequetscht werden. Beim Thema Autositze zeigen sich bei regelmäßig stattfindenden Tests immer gravierende Unterschiede zwischen den Produkten und immer noch augenscheinliche Mängel. Daher sollte man vor der Anschaffung unbedingt die entsprechenden Testergebnisse berücksichtigen. Der teuerste Autositz für das Kind muss nicht unbedingt der beste und sicherste sein. Babyautositze sollten nicht nur über einen stabilen Kern und ausreichende Seitenstabilität und Polsterung verfügen, auch die Befestigungsgurte für Kindersitze müssen auch höchsten Belastungen standhalten. Auf Reisen und im Urlaub darf das Sitzen für die Kinder nicht zur Qual werden. Der Babyurlaub soll so angenehm und sicher wie möglich sein. Für Babys, die noch liegen müssen und Kinderautositze ungeeignet sind, sorgt eine Babyschale, die sich beim Unfall gegen den Rücksitz klappt, für die nötige Sicherheit.

Auch beim Fahrradkindersitz muss Sicherheit groß geschrieben werden. Ein Kinderfahrradsitz muss eine stabile und feste Verbindung zum Radgestell und einen Speichenschutz aufweisen, der das Einklemmen der Beine verhindert.

Zu Hause sollten die Eltern alle Möglichkeiten nutzen, Gefahrenquellen auszuschließen. Mit dem Babyfon lässt sich der Schlaf des Babys überwachen, auch von der Nachbarwohnung aus, ganz einfach per Steckdose. Das Babyphone sollte jedoch nicht zu nah ans Kinderbett gestellt sein, um Elekrosmog zu vermeiden. Achten Sie auf Test - Ergebnisse im Internet oder bei Verbraucherinstituten. Auch Babyruf, Babysafe und Bewegungsmelder, der jede Bewegung registriert, können die Babyüberwachung optimieren und sie notfalls sofort alarmieren. Ein Baby Phone ist auch im Urlaub der ideale Sicherheitsbegleiter und Funk Babysitter.

Jedes Zimmer hat sein eigenes Gefahrenpotenzial. So sollte alle verantwortungsbewusste Eltern Kindersicherungen für Schubladen an alle Schranke anbringen. Eine solche Kindersicherung kostet wenig, bringt aber viel. In der Küche ist ein Herdschutzgitter Angebracht. Türschutzgitter und Treppenschutzgitter sind ebenso notwendig wie Schutzgitter vor Gartenteichen. Kinderschutzgitter schränken zwar die "Freiheit" der Kleinen ein und rufen häufiger Unwillen hervor, sind jedoch unerlässlich. Ein Sitzverkleinerer gibt dem Kind bei Tisch guten Halt auch auf dem Stuhl der Großen. Ratgeber im Internet finden sich vielfach und bieten gute Infos zum Thema Sicherheit für Kleinkinder. Auch gute Laufställe und Laufgitter schützen ihr Baby vor Verletzungen. In aller Regel ist ein Laufstall klappbar und kann so auch im Urlaub gute Dienste leisten. Last - but not least gehört an jede Steckdose des Hauses oder der Wohnung ein Steckdosenschutz.

Mode für die Kleinen…
Das erste Kleidungsstück für den neuen Erdenbürger ist ein Babystrampler. Früher galt die Regel, dass "er" den ersten Strampelanzug in hellblau bekam und "ihr" Strampelchen rosa ausfiel, passend abgestimmt auf die Bettwäsche der Wiege. Heute finden sich im Angebot der Hersteller Strampelanzüge in allen Farben und babygerechten Materialien. Vom Nickistrampler bis zum Strampler aus weichem Hirschleder aus der Designerwerkstatt und vom modischen Schlafoverall bis zum Samtstrampler mit geklöppeltem Spitzenbesatz für festliche Anlässe, wie z.B. die Taufe. Werden für die Tageskleidung häufig auch Kunstfasern verwendet, ist für Schlafanzüge die Verarbeitung aus Baumwollgewebe sinnvoll.

Wie bei den Großen, wollen auch die kleinsten coole Kleidung, die ihnen passt. Deshalb bieten die Hersteller auch Sondergrößen, z.B. für "Frühchen", aber auch für besonders kräftige "Frischlinge" an. Zu einem Strampler Set gehören auch die passende Mütze und für kühlere Tage die farblich abgestimmten Handschuhe. Den Babybereich decken die Gr. 62/68 74/80 86/92 und 98/104 ab. Werden das Baby stadtfein gemacht, kommt der niedliche Pullover zum Einsatz. Auch hier lieben die Kinder Baumwolle. Wenn schon ein süsser Pulli aus Wolle, dann darf er keinesfalls kratzen - sonst werden die Kleinen sauer. Wer nicht unbedingt auf ungetragene Neuware Wert legt, kann tolle gebrauchte Desingerstücke oft für wenig Geld in einem Secondhand-Shop oder einer Internetauktion finden. Interessant sicher auch für Eltern, die Zwillinge haben und mehr auf ihr Geld achten müssen.

Das Angebot für Babybekleidung und Mode der Babyausstatter ist ebenso differenziert wie der Geschmack der Eltern. Die einen legen Wert auf Marken - Bekleidung für die Kleinsten, die anderen wollen Moden besonders günstig kaufen und bevorzugen den Secondhand-Laden. Daneben wird die Zahl derer immer größer die Online auf der Jagd nach Schnäppchen sind. Das Angebot im Internet ist riesengroß. Ein Onlineshop für Babymode hat viele Vorteile. Er ist 24 Stunden geöffnet, kein Stress in der City - einfach vergleichen und kaufen, per Mausklick. Das Paket kommt schon kurze Zeit später zu Ihnen nach Hause.

Zu den beliebtesten Artikeln im Internet im Bereich Babymoden gehören: Babyjacken, sportliche Babyjogger, modische Babykleider, Babyoveralls, Babypullover mit Baseballmotiven und topaktuelle Baggyhosen. Auch Bademoden für's Strandbad vom Bikini für die Mädchen bis zum Big-Short für die Jungs finden breites Interesse. Die Babyjacke kann auch für die Kleinsten aus hochwertigsten Materialien wie Cashmere und dreifach gekämmter Baumwolle bestehen, das Babykleid aus knitterarm veredelter Seide. Der Babyoverall im aktuellen Jeans - style, ausgewaschen mit Flicken und Löchern. Kleidung für die Kleinsten von der klassischen Jacke über die modische Baggyhose bis zum farbenfrohen Jogger lassen sich für die nähbegeisterte Mama selber zaubern. Mit der richtigen Näh- und Strickanleitung, Stricknadeln, Nähmaschine und ein wenig Übung kann jeder sein eigener Designer werden und Babysachen individuell gestalten. Kindermoden zum Selbermachen finden sich vielfach im Internet.

Auch im Wäschebereich hat sich bei der Babymode viel getan. Babyschlafanzüge, Babywäsche und Wickelbodys sind heute mit viel Farbe und modischen Applikationen zu kleinen Designerstücken geworden. Der Babyschlafanzug und der Wickelbody gehören zu den "waschintensiven" Kleidungsstücken im Kinderschrank und sollten daher aus Materialien bestehen, die häufiges Waschen vertragen, ohne an Form und Farbe zu verlieren. Zu billig kaufen heißt da oft: teuer bezahlen.

Babyschuhe müssen qualitativ hochwertig sein. Wer dennoch günstig kaufen will, darf nicht an der Qualität sparen. Schauen sie nach Restposten guter Markenhersteller, nach Artikel II. Wahl oder kaufen Sie ein Paar Schuhe im Schlussverkauf. Ein Babyschuh - vor allem im Lauflernhalter - sollte über ein stabiles Fußbett, und ein elastische, hochwertige Sohle verfügen. Gebrauchte Schuhe sind mit Vorsicht zu genießen.

Zum richtigen Outfit gehören auch die richtigen Accessoires. Babymützen sehen mit den passenden Schals besonders gut aus. Auch witzige Babysocken peppen die Kleidung auf. Hat die Mama eigene Ideen kann sie mit ein wenig Übung eine Babymütze oder Socken für das Kind selber stricken. Auf jeden Fall begeistert phantasievolle Mode auch schon die Kleinsten. Mit der roten Baseballmütze - nagelneu oder Second Hand - macht die Ausfahrt im Kinderwagen doppelt Spass.


Lecker wie vom Zuckerbäcker…
Nach der Geburt und für viele Monate ist in den meisten Fällen für beste Ernährung von Natur aus gesorgt. Muttermilch ist das gesündeste, was die Mutter ihrem Kind bieten kann - und das völlig gratis. Nach dem Abstillen wird die Babyernährung schon etwas komplizierter. Reine Milch ist auf Grund ihrer Zusammensetzung für das Kind ungeeignet.

Die Hersteller für Babynahrung bieten hervorragende Produkte an. Die Babyflasche wird zum zentralen Interesse des neuen Erdenbürgers. Babyflaschen lassen sich mit einem Flaschenwärmer auf die richtige Temperatur bringen. Wer keinen Erwärmer zur Verfügung hat, kann auch mit dem einfachen "Wangentest" feststellen, ob das Fläschchen die richtige Temperatur hat. Waren früher die Flaschen aus Glas, so werden heute in aller Regel Produkte aus Kunststoff angeboten. Hochwertiger Kunststoff ist geruchs- und geschmacksneutral und isoliert die Flasche auch gegen schnellen Temperaturabfall. Trinkflaschen und elektrische Flaschenwärmer sind bei vielen Herstellern auch als Set erhältlich. Babyflachen sind heute weitgehend genormt, so dass sie zu allen einschlägigen Geräten passen.

Bereits wenige Monate später kann das Kind die erste Babykost in Breiform zu sich nehmen. Wird das Lätzchen angelegt, heißt es für das Baby: endlich Zeit fürs Essen. Da Babylätzchen beim Futtern kaum sauber bleiben, ist es praktisch abwaschbare Lätzchen aus Kunststoffe zu verwenden. Die Hersteller bieten eine breite Palette an Babymenues und Babykostrezepte an, die zubereitungs- und inhaltstechnisch ganz auf Baby's Geschmack abgestimmt sind. Ein Warmhalteteller oder ein Babykostwärmer können es der gestressten Mama bequemer machen, besonders wenn noch altere Geschwister zu versorgen sind. Mit einer Thermobox können Fläschchen oder Kindergericht über Stunden hinweg warm gehalten werden. Thermoboxen eignen sich daher besonders gut für die Fahrt zur Oma und für die Urlaubsreise im Auto.

Bald ist es Zeit für das erste Kinderbesteck und den eigenen Trinkbecher und Teller. Kindertrinkbecher haben einen abnehmbaren Schnabelaufsatz, der bei älteren Kindern entfernt werden kann. Kinderbecher und Kinderteller besitzen einen Gummiring, der das Verrutschen auf dem Tisch verhindert. Die Hersteller bieten "Junior - Food" in Fertigpackungen an, aber auch das selber kochen macht viel Spass. Spezielle Rezepte finden sich im Internet oder in dem einen oder anderen Sonderheft von Kinder- und Familienzeitschriften.

Sicher werden die Eltern künftig unruhige Nächte verbringen und manche brachen starke Nerven bis zum nächsten Morgen. Egal, aus welchen Motiven das Kind schreit, es zeigt damit nur, dass es sich unwohl fühlt. Lesen Sie aus einem Buch vor, mit ruhiger, monotoner Stimmer. Auch wenn der "Frischling" den Text nicht vesteht, ist es oft nur der Klang von Mamas oder Papas Stimme, die die Tränchen in Baby's Augen versiegen lässt. Auch ein alter Kuschelhase, der im Bett der Eltern lag, kann mit dem ihm bekannten Geruch Wunder wirken.

Der Schnuller sollte aus Sicherheitsgründen nur tagsüber unter Aufsicht Verwendung finden. Babyschnuller sind heute aus gesundheitlich unbedenklichen Kunststoffen hergestellt. Auch wenn sie länger im Mund des Kindes bleiben, lösen sich keine Bestandteile, die zu Problemen führen könnten. Ein Babyset beinhaltet oft Flasche und Schnuller in einer Packung. Naturkautschukschnuller sind zwar teurer, haben ansonsten die gleichen Eigenschaften wie Produkte aus Kunststoff.

Spiel und Spass fürs Baby…
Die Babyrassel gehört wohl zum aller ersten Spielzeug eines jeden "Frischlings". Gerade zu Beginn des neuen Lebens werden Kinder oft mit Babyspielsachen als Geschenke überhäuft - von der Babyspieluhr bis zum Kuscheltier, vom Teddy - Bär bis zum Dreirad. Für vieles ist der neue Erdenbürger noch zu klein. Eltern sollte solches Babyspielzeug für später sauber in einem verschlossenen Karton aufbewahren. Mit zu großen Plüschfiguren können Babys ebenso wenig anfangen wie mit einem Puppenwagen oder Schaukelpferd. Diese Spielsachen werden aber 2-3 Jahre später, wenn das Kind seine Babyspielzeuge hinter sich lässt, genau das richtige sein. Eine Plüschfigur gehört nur ins Kinderbett, wenn sie keine Haare hat, die das Baby verschlucken könnte. Zu große Plüschtiere oder die Riesenpuppe werden eher zum Risiko und stören nur den Schlaf des Kindes. Mehre Rasseln sind tagsüber sicher spaßig für das Baby, nachts jedoch verursachen sie Geräusche bei jeder Bewegung. Eine Rassel reicht. Zu den Lieblingsobjekten der Babys gehören Spieluhren in allen Varianten. Bewegung und Musik fasziniert immer. Eine Spieluhr kann ebenso anregend wie beruhigend sein, je nach Konstruktion. Der fliegende Elefant mit den großen Ohren oder die tanzenden Mäuse machen dem Baby ebenso viel Spass wie die Elfen auf dem Eis oder sich drehende Engel über der Jesuskind an Weihnachten. Der lustige bunte Clown, der Salti schlägt wird das Baby genauso erfreuen wie die einfache Spieldose zum Aufziehen. Unzählige wunderschöne Spieluhren-Motive vom fliegenden Einhorn bis zu den bekannten lustigen Disneyfiguren mit Musik - Klängen der Klassik bis zum Kinderlied - bietet der Handel an.

Die gute alte Schneekugel, die Schnee aber auch Sterntaler im Wasser schweben lässt, bringt schon seit mehr als 200 Jahren Babyaugen zum leuchten. Wenn die Kinder laufen lernen, bekommen sie ganz andere Interessen. Plötzlich wollen die kleinen Madchen nicht mehr ihren Plüschteddy oder das Plüschtier sondern beginnen es der Mama nachmachen und spielen mit Babypuppen. Das Puppenbaby gehört schon seit jeher zu den beliebtesten Geschenken unter dem Tannenbaum.

Als Einschlafhilfe kann das wohltuende, ruhig schwebende Mobile hilfreich sein, ebenso wie ein paar Minuten Babymassage, das Schmusetuch, die Krabbeldecke, der Kuschelhase oder das Kuscheltier. Einschlafhilfen können für schreiende Kinder aber auch ein paar Zeilen aus einem schönen Kinder - Buch oder das beruhigende Auflegen der Hände sein. An Schmusetücher, Krabbeldecken, Kuscheldecken und Kuscheltiere gewöhnen sich Kinder oft so sehr, dass sie über Jahre hinweg von der Mama immer wieder repariert und genäht werden müssen und ohne die sie nicht einschlafen können. Das Einschlafen mit Kuschelkissen und Kuschelpuppen gehört häufig zu einem unumstößlichen Ritual, das zur erst zur vollständigen Entspannung führt.

Die kleinen Jungs bauen mit Holzspielzeug Häuser und Türme. Spielzeug aus Holz wird einer Zeit des Rückgangs in den letzten Jahren wieder beliebter bei Kindern - und Eltern. Auch der Kreisel, den die Eltern und Großeltern aus Ihrer Jugend kennen, gehört zum Standardrepertoire der kleinen Verbraucher. Sinnvolles Spielzeug fördert die Phantasie und Neugier der Kinder - ganz "spielend". Kleinkinder brauchen mehr als nur ein paar lustige Babyaufkleber auf dem Kinderbett oder ein Spielset mit Plastiksoldaten.

Die Technik macht jedoch auch nicht vor dem Kinderzimmer halt. Bald ruft Benjamin Blümchen aus dem Kassettenrecorder oder Baby G Uhren geben Alarm von den Handgelenken der Kleinen - aber eins ist sicher: Spielen heißt Spass und gute Laune - auch für die Großen.

Wer sein Baby liebt, der schiebt…
Wer sich heute das Angebot der Hersteller für Kinderwagen anschaut, wird schnell feststellen, dass sich die Modellpalette verändert und erweitert hat. Der klassische Korbkinderwagen findet sich ebenso im Sortiment der Kinderwagenhersteller wie der Kombikinderwagen, der sich mit ein paar Handgriffen zum Sportwagen umbauen lässt. Das Luxus - Modell ist dort ebenso vertreten der niedliche Zwillinge- oder Drillingskinderwagen. Ein Zwillingskinderwagen ist auch als sog. Tandem - Wagen erhältlich. In einem Zwillingswagen können nicht nur Zwillinge sitzen sondern er kann auch als Geschwisterwagen verwendet werden. Spezielle Geschwisterkinderwagen sind abgestimmt auf die verschiedenen Größenansprüche der Geschwister. So lässt sich z.B. die Beinfreiheit separat einstellen. Zum Teil lassen sich schöne Kinderwägen z.B. bei einem Fabrikverkauf bei einer Kinderwagenfabrik günstig kaufen. Auch Kinderwagenzubehör wird von den Fabriken in aller Regel angeboten. Im Internet kann man z.B. bei einer Kinderwagenbörse so manches Schnäppchen machen - neu oder gebraucht. Zubehör und Ersatzteile wie z.B. Kinderwagenräder oder einen Sonnenschirm bekommt erhält man passend über die Kinderwagenkette oder in dem Online Shop, wo der Kinderwagen gekauft wurde. Für gebrauchte Kinderwagen lohnt die Suche, insbesondere im Internet. Top Angebote - auch Second Hand findet man vielfach in einem der großen Internetauktionshäuser. Vor dem Kauf ist es immer empfehlenswert, einen Kinderwagentest und einen Preisvergleich im Internet durchzuführen. Test - Ergebnisse stellen die Verbraucherinstitute auch online zur Verfügung. Wichtig ist es, darauf zu achten, dass ein Kinderwagen möglichst Platz sparend zusammengeklappt werden kann, damit kein Kombi erforderlich ist, um zur Großmutter zu fahren.

Der Buggy kommt zum Einsatz, sobald das Baby sicher sitzen kann und die Wirbelsäule stark genug ist. Ein faltbarer Kinderbuggy sollte jedoch nicht nur aus einem Gestell mit Segeltuchbespannung bestehen sondern allen Anforderungen an Bequemlichkeit und Sicherheit gerecht werden. Gerade der Sitz sollte eine gute Verarbeitung aufweisen. Praktisch ist es, wenn der Sitzbuggy zum Liegebuggy mit wenigen Handgriffen umgebaut werden kann. Kinderbuggys, die nur als Sitzbuggys konzipiert sind, sind preislich günstiger als Buggy mit zusätzlicher Liege - Funktion, schränken aber die Mobilität - auch im Urlaub - ein. Zwillingsbuggys stellen besondere Anforderungen an die Stabilität. Ein Zwillingssitzbuggy ohne Liegefunktion ist die Regel, da die Geschwister im Zwillingsbuggy selten gemeinsam schlafen wollen. Eltern sollten beim Kauf mehr auf Funktionalität und Stabilität eines Buggys achten, als auf die Farbe.
Endlich Sommer. Für sportliche Eltern, die ist ein Babyjogger genau das richtige. Jogger werden in vielen Ausführungen angeboten, auch als Zwillingsjogger. Der 3-Rad-Jogger ist der Turbo unter den Kindersportwagen. Sportkinderwagen in Dreirad Ausführung sind super leicht und trotzdem äußerst stabil. In aller Regel besteht ihr Rahmen aus Alu, sie sind komplett zusammenfaltbar und - je nach Anspruch - ein Traum in Design und Farbe. Vom klassischen marineblau, über leuchtendes orange bis zu farbenfrohen Fantasiemustern reicht die Modellpalette der Marken - Hersteller. Dänische Hersteller sind zwar nicht billig, erfreuen sich aber auf dem Markt großer Beliebtheit. Double Fun versprechen Geschwisterjogger und Sportwagen für Zwillinge. Wer Neuware bevorzugt, sollte Testberichte im Internet einsehen. Wenn Mama oder Papa lieber in die Pedale tritt, kann mit einem Fahrradanhänger spotliches mit praktischem verbinden. In einem Stubenwagen kann das Baby schlafen und ist trotzdem nicht allein. Das Stubewagen sollte stabil sein und nicht quietschen. Die Stubenwagenmatratze sollte ebenso gut sein, wie die in einem hochwertigen Kinderwagen. Als Wiege ist es praktisch wenn sie ausfahrbare Räder aufweist, um den Stubenwagen auch von Zimmer zu Zimmer einfach transportieren zu können. Viel Auswahl wunderschöner Stubenwagen findet sich im Internet. Für Eltern, die weitere Informationen zur sinnvollen und gesunden Stubenwagenausstattung suchen, werden dort auch fündig. Auch gebraucht gibt es Top-Schnäppchen zu günstigen Preisen.
Schlaf gut…
Das Babybett ist zu Beginn des Lebens Dreh- und Angelpunkt des Lebens. Gerade beim Kauf von Babybetten, Babywiegen und Kindermatratzen werden viele Fehler gemacht. Das Babybettchen sollte immer auf Sicherheit geprüft sein. Das Kinderbett für die Kleinsten sollte Gitterstäbe aufweisen, deren Abstand keine Gefahr darstellt. Kinderbetten halten nicht ewig. Sie sollten immer auf die Größe und den Platzbedarf abgestimmt sein. Zwillingsbabybetten sollten lieber mehr Platz bieten als zu wenig. Kindermatratzen sollten aus festem, aber trotzdem bequemen Materialien mit antiallergischen Eigenschaften, bestehen. Die Babymatratze sollte regelmäßig gereinigt werden. Notfalls sind Babymatratzen auszutauschen. Gerade die Kinderbettmatratze nimmt großen Einfluss darauf, dass der Babyschlaf ohne Probleme vonstatten geht.

Neben der Kinderbettmatratze sollte auch großer Wert auf die Qualität der Kinderbettwäsche gelegt werden. Schläft der "Frischling" in einer Babywiege, sollte hier nicht weniger auf Qualität geachtet werden. Bei einer Schaukelwiege ist, wie bei allen Wiegen (z.B. Federwiege oder Hängewiege) die Wiegenausstattung von entscheidender Bedeutung. Eine Kinderwiege muss sicher sein gegen Umkippen oder Sturz. Bei Schaukelwiegen und anderen Hänge - Kinderwiegen sollte ein Prüfzertifikat des TÜV vorliegen. Ein bequemes Reisebett kann im Urlaub schlaflose Nächte der Eltern vermeiden und gesunden Schlaf des Kindes gewährleisten. Ein Kinderreisebett sollte nach den gleichen Kriterien ausgestattet sein, wie das Bett zu Hause. Ein Reisekinderbett braucht neben einer guten Matratze auch heimische Atmosphäre. An den gewohnten Babyschlafsack, bzw. Kinderschlafsack sollten die Eltern ebenso denken, wie an die lieb gewonnenen Babydecken und das duftende Dinkelkissen. Das ideale Babyreisebett ist auf kleinsten Raum zusammenklappbar und findet in einer Tasche Platz, in den auch Stauraum für Babyschlafsäcke und vielleicht eine Babyhängematte für den Strand bietet. Wichtig ist es auch darauf zu achten, dass ein Schlafsack für den Sommer nicht ausreicht. Daher sind auch Babyschlafsäcke für kühle Nächte mitzunehmen.

Für kurze Wege ist ein Babytragesack praktisch. Babytragesäcke aus dem Katalog oder aus dem Internet sind preisgünstig zu erstehen. Für das Nickerchen zwischendurch eignen sich Babykorb (z.B. als Weidenkorb). Eine Hängematte sollte - besonders bei Säuglingen - nur in Ausnahmefällen benutzt werden. Kinderbetten und -wiegen bieten die Hersteller in allen Farben und Formen. Die Designer - Wiege mit einem Chiffon Himmel in zartem hellblau bis zum klassischen Gitterbett in weiß. Legen Sie Wert auf Neuware, sollten Sie beim Internetkauf auf die Abkürzung OVP (Originalverpackung) achten. Ein Wiegenverleih kann preisgünstig die Zeit bis zum ersten eigenen Kinderbett überbrücken.

Während des Einkaufs und der Hausarbeit soll das Baby sicher untergebracht sein. Hier bieten sich Babyschale, Babyschaukel, Babytrage oder eine Wippe an. In Babyschalen und Babytragen lassen sich die kleinen bequem tragen. Zu Hause finden Babys in Babyschaukeln, bzw. Babywippen Spass, während Mama oder Papa ihre Arbeit erledigen. Eine Babywippe ist wie ein kleiner, flexibler Babysitz, der auf die Bewegungen des Babys reagiert. Schaukelwippen müssen Stabilität und Bequemlichkeit bieten. Eine Schaukelwippe sollte zudem auf Sicherheit geprüft sein. Neue und neuwertige Wippen - auch für Zwillinge - finden sich vielfach in den Shopangeboten des Internets. Schaukeln bieten dem Baby beste Unterhaltung. Babysitze von Baby Schaukeln schwingen frei zwischen einem Fußgestell und reagieren mit einem Federmechanismus auf die Bewegungen des Kindes.


Eine Babywelt für sich…

Kinderbrauchen ihr eigenes kleines Reich. Das Kinderzimmer wird zum Zentrum des täglichen Lebens. Alles dreht sich rund ums Spielen und Schlafen. Deshalb sollte viel Wert auf die Einrichtung und Kinderzimmergestaltung gelegt werden. Möbel, Schränke, Kindertisch und Kinderstuhl sollten in Bezug auf die Gestaltung genau auf die Ansprüche und Größe des Kindes abgestimmt sein.

Der Schrank für ein Baby braucht nur Platz für Wäsche, Kleinkinder wollen im Kinderzimmerschrank u.U. Spielzeug unterbringen. Der Tisch für den Zweijährigen muss tiefer sein als der eines drei Jahre alten Kindes. Das heißt: Kinderzimmermöbel müssen häufig ergänzt und ersetzt werden. Zu den zentralen Möbelstücken gehört der Hochstuhl. Kinderhochstühle finden in erster Linie Verwendung für die täglichen Mahlzeiten am gemeinsamen Tisch. Gute Hochstühle bieten ausreichend Platz für Teller und Becher. Aber auch Spielen muss Baby auf einem Kinderhochstuhl können. Babymöbel finden sich u.a. im Babymöbelmarkt. Viele Hersteller und Händler bieten über einen Babyshop günstige Produkte zum Bestellen im Internet an.

Ein komplettes Babyzimmer, bzw. Kinderzimmer braucht nicht nur Kindermöbel. Wichtig ist gutes Licht. Daher sollte beim Kauf einer Kinderlampe nicht nur auf Originalität sondern auch augenfreundliches Licht geachtet werden. Eine Kinderzimmerlampe gehört - vor allem bei den Kleinsten - nicht in die Nähe des Bettes.

Copyright S e o x x 2004 - Alle Rechte vorbehalten